22.02.2017

Armin Hager beeindruckt mit dem 5. Platz bei der Einzelstrecken Weltmeisterschaft

Armin Hager überrascht bei der Einzelstrecken Weltmeisterschaft und belegt den 5. Platz in Massenstart.

Mit einem 5. Platz durch Armin Hager und einem 9. Platz durch Vanessa Herzog kann das kleine Österreichische Team bei der Einzelstreckenweltmeisterschaft in Korea aufzeigen. weiter >>

Kategorie: Aktuelles

22.02.2017

Viola Feichtner landet bei Junioren Weltmeisterschaften auf dem 6. Platz

Mit dem 6. Platz erzielte Viola Feichtner bei den Juniorenweltmeisterschaften in Helsinki Österreichs bestes Ergebnis.

Hart zu kämpfen hatten Österreichs Eisschnelllaufjunioren bei den Weltmeisterschaften in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Die 18-jährige Tirolerin Viola Feichtner sorgte mit dem sechsten Platz über 3.000 Meter für das...weiter >>

Kategorie: Aktuelles

22.02.2017

Bronze im kasachischen Schneesturm für Linus Heidegger bei der Winter Universiade 2017

Linus Heidegger gewinnt bei der Universiade in Almaty (KAZ) die Bronzemedaille.

Mit Linus Heidegger und Armin Hager vertreten zwei Tiroler Eisschnellläufer Österreichs Studententeam bei den Sportwettkämpfen in der kasachischen Metropole. weiter >>

Kategorie: Aktuelles

01.02.2017

Tolle Leistungen beim zweiten Juniorenweltcup in Klobenstein (ITA)

Viola Feichtner wurde über 3000 Meter und im Massenstart jeweils knapp Vierte. Hauer vergibt durch Sturz ebenfalls Platz 4. Gabriel Odor mit seinen Leistungen eine Zukunftsaktie. weiter >>

Kategorie: Aktuelles

20.01.2017

Österreichische Junioren- und Nachwuchsmeisterschaften mit Berliner Beteiligung

Jeannine Rosner konnte souverän den Nachwuchsmeistertitel in der Klasse E-weiblich gewinnen.

Sechzig junge SportlerInnen der sechs österreichischen Eisschnelllaufvereine USC Innsbruck, REC Innsbruck, SC Innsbruck, SCL Wörgl, MNV Weißensee, EC Villach sowie des Gastvereines Skating Clubs Charlottenburg Berlin starteten...weiter >>

Kategorie: Aktuelles

20.01.2017

Linus Heidegger bei EM ohne Transponder zu neuem (inoffiziellen) Österreichischen Rekord

Linus Heidegger vergisst vor seinem 5000m Lauf die Transponder anzulegen - Ergebnis: Disqualifikation. In einer Zeit von 6:28.74 hätte er den alten Österreichischen Rekord um vier Sekunden verbessert.

Tage zum Vergessen erlebte das heimische Eisschnelllaufteam vom USCI bei den Europameisterschaften in Heerenveen. Aufgrund einer Erkrankung muss Viola Feichtner den Bewerb am zweiten Tag aufgeben, und Linus Heidegger hadert mit...weiter >>

Kategorie: Aktuelles

19.12.2016

Linus Heidegger und Viola Feichtner hamstern Eisschnelllauf-Meistertitel in Innsbruck

Linus Heidegger (links) gegen seinen Teamkollegen Mathias Hauer (rechts) während des 500m Rennens.

Vier harte Bewerbe an zwei Tagen hatten Österreichs Eisschnellläufer bei den Allround-Meisterschaften in Innsbruck von 17. - 18. Dezember 2016 zu absolvieren. Die Siege gingen an die Favoriten und Titelverteidiger vom USC...weiter >>

Kategorie: Aktuelles

Treffer 1 bis 7 von 104
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>