Aktuelles

< Gabriel Odor gewinnt souverän das "Vikingrace" - die inoffizielle Nachwuchs-EM
07.06.2017 11:07 Alter: 187 days
Kategorie: Aktuelles

Drei Podestplätze beim Inline Europacup in Wörgl

Gut vorbereitet gingen die Sportler/innen vom USCI beim Europa Cup in Wörgl an den Start. Nach einigen Inlinelehrgängen in Geisingen (GER) und am Gardasee (ITA) sowie dem normalen Training in Innsbruck waren unsere Athleten/innen bereit für das erste große Rennen. Es konnten in den international und auch zahlenmäßig stark besetzten Starterfeldern gut mitlaufen und auch einige Achtungserfolge erzielt werden.


Laura Kreyer konnte die Altersklasse 6/7 gewinnen.

Laura Kreyer konnte die Altersklasse 6/7 gewinnen.

Ignaz Gschwentner platzierte sich im größten Teilnehmerfeld der Kadetten Herren auf dem 5. Platz.

Ignaz Gschwentner platzierte sich im größten Teilnehmerfeld der Kadetten Herren auf dem 5. Platz.

Der USCI konnte in den verschiedenen Altersklassen in der Endabrechnung einen Ersten und zwei Dritte Plätze herauslaufen. Mit drei super Rennen gewann Laura Kreyer die Altersklasse 6/7 und somit auch ihr erstes internationales Rennen. Leo Kohlweg (AK 9) und Arian Walder (AK 10) erreichten in ihren jeweiligen Altersklassen in der Gesamtwertung den Dritten Platz und sicherten sich somit die Bronzemedaille. Lukas Gasteiger und Masin Mahmoud wurden hinter Arian Vierter und Sechster. In der Altersklasse 10 der Mädchen schrammte Sarah Rosner nur knapp Podest vorbei und wurde sehr gute Vierte.

Auf eines der stärksten Felder mit über 30 Startern traf bei den Kadetten Herren Ignaz Gschwentner. Trotz eines Sturzes auf der ersten Strecke konnte er sich bei den nachfolgenden Rennen sehr gut im internationalen Feld präsentieren und beendete unter anderem das Elliminationsrennen auf dem tollen 5. Platz. Gabriel Odor in der Junioren B Klasse stellte sein Talent auf acht Rollen ebenfalls unter Beweis und belegte den 5. Gesamtplatz im internationalen Feld.

Viola Feichtner und Viktoria Schinnerl in der Juniorinnen A Klasse, sowie Linus Heidegger und Armin Hager in der hochkarätig besetzten Seniorenklasse, zeigten bei den Langdistanz-Rennen mit guten Platzierungen auf.

Als nächstes Rennen steht die Österreichische Meisterschaft auf der Bahn in Obergrafendorf (NÖ) auf dem Programm, wo der USCI wieder mit allen Sportlern und Sportlerinnen am Start stehen wird.