Aktuelles

< Ausschreibung der Int. Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften, am 01.-02.02.2020
26.12.2019 13:00 Alter: 195 days
Kategorie: Aktuelles

Linus Heidegger und Anna Molnar holen sich im Regen von Innsbruck die Titel auf der Langdistanz

In der Innsbrucker Olympiaworld wartete auf Österreichs Eisschnellläufer der letzte Wettkampf vor dem Jahresende. Mit 5.000 Meter der Frauen und 10.000 Meter der Männer warteten die beiden längsten Distanzen auf die rot-weiß-roten Athleten. Das Föhnwetter und Regen sorgte für schwierige Bedingungen für den zweiten Teil der Nationalen Meisterschaften. Die Goldmedaillen auf der Einzeldistanz gingen an Anna Molnar bei den Frauen und Linus Heidegger bei den Männern. Die Allroundwertung holte sich Gabriel Odor und Viktoria Schinnerl.


25 Runden sind bei den 10.000 Metern, der längsten Distanz auf der 400-Meter-Bahn, zu absolvieren. Im strömenden Regen war es Linus Heidegger der Schnellste. In 14:28.24 Minuten distanzierte er Jungstar Gabriel Odor um eine halbe Minute. "Ich laufe eigentlich nur mehr zum Spaß, wobei sich dieser bei 10.000 Meter immer in Grenzen hält", erklärte der Langstreckenspezialist, der 2018 in PyeongChang Olympiasechster im Massenstart wurde. Er studiert Physiotherapie in Innsbruck, ist aber nach wie fleißig sportlich unterwegs: "Ich freue mich immer, wenn ich gegen die Jungs antreten kann und ihnen auf der langen Strecke Paroli bieten kann."

Ergebnisse